Snakk i Norge – Interessantes und Neues aus Norwegen

Wasser wird knapp
Während die Sonne im größten Teil von Norwegen vom Himmel brennt, sinkt der Grundwasserspiegel in Rekordfahrt. So niedrig lagen die gemessenen Werte fast noch nie. Das Norwegische Ministerium für Wasser und Energie messen seit einem halben Jahrhundert. In großen Teilen von Südnorwegen, Trøndelag und im Süden von Nordland ist das Grundwasserniveau sehr niedrig und besorgniserregend. Ursache sind die niederschlagsarmen Monate im Frühjahr und Vorsommer. Tagelanger, gleichmäßiger Regen wäre jetzt das Richtige. Kein Sturzregen, der alles wegspült. Aber danach sieht es in der nächsten Zeit nicht aus. Für die betroffenen Kommunen bestehen sicherlich demnächst Restriktionen zum Wasser einsparen bevor. Stromerzeuger prognostizieren jetzt schon höhere Energiepreise.

 

Prognose des Grundwassers am 9. Juli. Die Werte daneben vom Vorjahr.

 

Verhältnisse bessern sich
Im vergangenen Sommer erlebten Besucher entlang den Touristenstraßen katastrophale Verhältnisse was das Toiletten- und Abfallwesen betraf. Die Behörden versprechen das zu verbessern. Allerdings mehr Toiletten werden es dieses Jahr nicht. Die vorhandenen Toiletten erfuhren eine Aufrüstung. Durch das kontinuierliche Warten der Anlagen, erhoffen die Straßenbehörden mehr Sauberkeit und Ordnung für die öffentlichen Toiletten.

Hängematte und Schlafsack
Im März 2017 beschloß die 13 jährige Moa aus Ørje in Østfold ihre Nächte auf der Veranda zu verbringen. Jede Nacht schlief sie seitdem in der Hängematte und Schlafsack im Freien. Morgens erwachte sie mit Vogelgezwitscher und einer schönen Aussicht zum Øvmarksee. Ab und zu kamen Rotwild oder Elche vorbei. Selbst im Winter bei 10 bis 15 Grad minus ließ sich das Mädchen von ihrem kühlen Lager nicht abschrecken. Ihre Mutter sorgte sich. Aber alles lief gut. Der Verkauf von Hängematten in Norwegen explodierte. Immer mehr Norweger bevorzugen die Übernachtungen im Freien. Und der Trend setzte sich seit 2015 immer weiter fort. Täglicher Komfort umgibt uns ständig. Einfache Erlebnisse in der Natur sind Luxus pur. Die norwegische Organisation “Norsk Friluftliv” hofft, der Trend setzt sich weiter fort.

Strom vom Land
Die letzte ausländische Reederei stellt um. Die dänische Fähre Pearl Seaways von der DFDS bekommt bei einem längeren Werkstattaufenthalt im Januar die nötige Umrüstung. Sie erhält dann ihren Strom vom Land in Vippetangen. Alle ausländischen Fähren erfuhren eine Umstellung, die im Hafen von Oslo liegen. Zuvor belasteten die Motoren während der Liegezeiten mit 38 Prozent Klimagasausstoß, Schwebstaub und noch mehr Stickoxiden den Hafen von Oslo. Die Politiker von Oslo begrüßen das sehr.

Quellen: NRK

1 thought on “Snakk i Norge – Interessantes und Neues aus Norwegen

  1. Liebe Eva,
    ich liege zwar auch gerne in der Hängematte, aber nur dann, wenn die Sonne scheint. Schon als Kind hatte ich eine Hängematte, die zwischen zwei Bäumen aufgehängt wurde. Meine jetzige hat ein Gestell. Ich finde man kann so schön in der Hängematte seinen Gedanken nachhängen und der Natur lauschen. Soweit pflichte ich der 13jährigen zu, allerdings möchte ich nachts und bei Kälte lieber in meinem Bett übernachten. Und Minusgrade sind sowieso nicht mein Ding :-).
    LG
    Astrid

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.