Veröffentlicht in Nordland

Snakk i Norge – Lofoten und das Toilettenproblem?

Bevölkerung ist verzweifelt

Im vergangenen Jahr erlebte der Einwohner Ivan Myklebust auf den Lofoten die Kehrseite des Tourismus. Direkt an seinem Hauseigentum war wildes Campen und der Toilettenbesuch im Freien von Touristen an der Tagesordnung. Müll, Papierreste und Fäkalien an Hausecken, im Gebüsch oder hinter Bootshäusern, Hinterlassenschaften von Menschen. Diese Bilder prägten im vergangenen Sommer die Lofoten.

Die Bevölkerung in Unstad ist verzweifelt. FOTO: KRISTIAN BREIVIK

 

Behörden wollen das Toilettenproblem angehen

Bevor die Saison losgeht, wollen die Behörden das Toiletten- und Müllproblem auf den Lofoten in Griff bekommen. Zuschüsse gab es von der norwegischen Regierung und eigene Mittel kommen von den Kommunen. Meist besuchte und beliebte Orte wie Kvalvika, Flakstad, Gravdal oder das Surferparadies in Unstad werden mit neuen Toiletten, sanitären Anlagen und Müllcontainern bestückt. Weiter westlich in der Flagstad-Kommune stellt der Bürgermeister Hans Fredrik Sørdal die Schultoiletten in Napp und Fredvang für die Touristen zur Verfügung. Allerdings hoch im Gebirge findet der Wanderer nach wie vor keine Toiletten. Der Bürgermeister von Vågan, Eivind Holst, verbrachte seine Freizeit damit, alle zugänglichen Toiletten für Touristen auf den Lofoten zu registrieren. Sie sind In Informationsbroschüren enthalten und digital abrufbar.

Information durch Toilettenkarte

Die Tendenz des wilden Campen und der Toilettenbesuch im Freien von Touristen setzt sich in diesem Jahr wieder fort, stellte Ivar Myklebust fest. Der Strand um Flakstad ist der meist besuchte Touristenort auf den Lofoten. Es ist positiv auf Toiletten und die neuen sanitären Einrichtungen hinzuweisen. Allerdings wäre es schön, die Touristen benutzten sie und nicht die Natur. Ivar Myklebust hofft, die Situation bessert sich mit der neuen abrufbaren”Toilettenkarte” im Internet. Das im Fokus stehende Plastikproblem ist hoffentlich bei den Touristen auch angekommen. Ob sie dazu beitragen, keinen Müll zu hinterlassen? Schön wäre es, findet Ivar Myklebust.

Foto: Google Maps

Hier die App der Toiletten.

http://www.cleanuplofoten.no/map/

Quelle: NRK

Die Lofoten hatten ein Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.