Veröffentlicht in Fjordnorwegen, Møre og Romsdal

Averøy – eine Miniaturausgabe von Norwegen

Für die meisten Touristen ist die Atlantikstraße ein Highlight. Als Gigantisch bezeichnen sie viele Reisende. Einige Besucher sind geteilter Meinung. Meist erfolgt die Ernüchterung. Vor den acht Brücken ist ein Geheimtipp der Abstecher zu der Insel Averøy. Averøy ist die Miniaturausgabe von Norwegen. Steiles Gebirge, Meer, gewaltige Fjorde, Wälder und charmante Orte. Die Vielfalt findet kein Ende. Averøy liegt ganz im Norden der Region Fjordnorwegen, umgeben von Wasser und ist mit einer Seite dem Atlantischen Ozean ausgesetzt. Die Gemeinde ist mit Kristiansund durch einen der tiefsten Unterwassertunnel der Welt verbunden. Auf der anderen Seite der Hauptinsel beginnt der Abschnitt der Reichsstraße 64, der Atlantikstraße. Die Inseln sind Heimat von über 5.000 Einwohnern.

 

Håholmen Foto Classic Norway/visitnorthwest.no.

Auf Averøy befinden sich einige kleine malerische Fischerdörfer. Das alte Fischerdorf Håholmen aus dem 18. Jahrhundert hat der bekannte norwegische Weltumsegler und Abenteurer Ragnar Thorseth restauriert. Die Westseite der 5 Hektar großen Insel ist die letzte Schanze zum offenen Meer und der Fahrrinne. Auf der Landseite liegt ein gut geschützter natürlicher, von rund dreißig Häusern umsäumter Hafen, mit originalen Anlegern, Rorbu-Häusern und einer Bäckerei.

 

Foto HANSGÅRDEN KORNSTAD/visitnorthwest.no.

Der Hof Hansgarden Kornstad liegt idyllisch am Fjord auf der Insel. Der charmante, alte Bauernhof bietet Veranstaltungen im literarischen, musikalischen, handwerklichen Bereich und Geschichte an. Hühner, zwei Hasen und Pferde bevölkern den Hof. Sie erfreuen die Kinder im Sommer. Ebenso kehren in einem gemütliche Café die Gäste gerne ein. Eier und Kunsthandwerk bietet der Hof zum Verkauf an. Mehr über den Hof hier:
http://hansgardenkornstad.blogspot.de

 

Stabkirche in Kvernes Foto ELSE MARIE BAE/visitnorthwest.no.

 

Bei der Erkundung von Averøy empfiehlt sich in Kvernes die Besichtigung der Stabkirche aus dem 14. Jahrhundert. …. weiterlesen hier:

https://www.norwegenportal.de/dnf/_neu/kultur-mainmenu-44/stabkirchen/551-stabkirchen/kvernes/498-stabkirche-kvernes

 

 

Es lohnt sich das Freilichtmuseum “Gamle Kvernes bygdemuseum” in Kvernes zu besuchen. Es ist eines der größten Heimatmuseen in der Region. Umfangreiche Sammlungen zeigen den Alltag auf Averøy im Wandel der Zeiten. Einige Funde aus der Fosnakultur (10000 Jahre alt) sind hier ausgestellt.
http://www.nordmore.museum.no/bes%C3%B8k-oss/aver%C3%B8y/eide/gamle-kvernes-bygdemuseum

 

 

Höhle Bremsneshula Foto KORTREIST/visitnorthwest.no.

 

Auf der Südseite des Berges Bremsneshatten liegt die große Höhle Bremsneshula. Zahlreiche Funde aus der fast 10.000 Jahre alte Fonsakultur traten hier zu Tage. Die Höhle ist in der Region Nordmøre Norwegens größte Grotte, sie erstreckt sich 80 Meter ins Berginnere. Ein Ausflug dorthin lohnt sich, die Höhlen mögen. Weiterlesen hier:
https://www.visitnorway.de/reiseziele/fjord-norwegen/nordwesten/listings-northwest/die-bremsnesh%c3%b6hle/39759/

 

Grabhübel Håkårøysa FOTO: VISIT NORDMØRE & ROMSDAL

 

Håkårøysa ist mit einem Durchmesser von 33 bis 35 Meter und einer Höhe von 1,5 bis 2 Meter der größte, bekannte Grabhügel in der Region Nordmøre. Er stammt aus der Wikingerzeit. Funde aus diesem Grab sind nicht bekannt. Bis vor wenigen Jahrzehnten war die See der wichtigste Verkehrsweg an der Küste, und der Grabhügel liegt zentral an der inneren, geschützteren Fahrrinne. … weitere Infos hier:
https://www.visitnorway.de/reiseziele/fjord-norwegen/nordwesten/listings-northwest/h%C3%A5kk%C3%A5r%C3%B8ysa-grabh%C3%BCgel/142350/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree