Veröffentlicht in Erlesenes in Norwegen, Südnorwegen

Tregaardens Weihnachtshaus

Im Stadtzentrum von Drøbak, südlich ca. 35 km von Oslo, befindet sich das einzige ganzjährig geöffnete Weihnachtshaus in Nordeuropa. „Tregaarden’s Julehus“. Auch das Postamt des Weihnachtsmanns liegen mitten am Marktplatz von Drøbak. Im Weihnachtshaus gibt es nahezu alles an Weihnachtsdeko, Kerzenständern, Servietten, norwegischen Wichteln, Weihnachtsmäuse, Tischdecken, Kerzen – alles, was zu Weihnachten gehört. Ein großer Teil des Warensortiments ist eigenes Design.

 

Hier findet der Besucher in dem Weihnachtsangebot bestimmt etwas Schönes.

 

Weihnachtsdekoration aus dem Tregaardens Julehus in Drøbak

Im Postamt des Weihnachtsmanns bekommt die Post einen eigenen, offiziellen Weihnachtsmann-Stempel.
Die Touristeninformation in Drøbak hat eine ständige Ausstellung von ca. 250 000 Briefen aus der ganzen Welt an den Weihnachtsmann. Am Hügel hinunter ins Zentrum von Drøbak stoßen Besucher auf das einzige offizielle Weihnachtsmann-Verkehrsschild Norwegens: Achtung Weihnachtsmann.

 

 

https://www.visitoslo.com/en/product/?TLp=181975

https://m.facebook.com/TregaardensJulehus/

Quelle und Fotos: Visit Norge

Veröffentlicht in Finnmark, Nordland, Oslo, Snakk i Norge, Sør-Trøndelag, Südnorwegen

Snakk i Norge

Neue Sicherheitsregeln auf den Straßen

Wenn an den Gebirgsübergängen in Norwegen die Kolonnen beim Unwetter stecken bleiben, wird es für die Autofahrer bei schrecklichen Minusgraden oft lebensgefährlich. Besonders Touristen sind für solche Fahrten im norwegischen Gebirge nicht richtig ausgestattet. Neu beschlossene Sicherheitsregeln auf den Straßen in den norwegischen Provinzen veranlasste das Verkehrsministerium von Norwegen Abhilfe für die Passagiere in den Fahrzeugen zu schaffen. Die Räumfahrzeuge und die Fahrzeuge, die am Ende von der Kolonne fahren, sind zukünftig mit Wärmesäcke, Wolldecken, Essen und Getränke ausgestattet. Zuerst prüft die Finnmark das Vorhaben.

Quelle: NRK „Snakk i Norge“ weiterlesen

Veröffentlicht in Akershus, Snakk i Norge, Sogn og Fjordane, Südnorwegen, Troms

Snakk i Norge

Schneefall schafft Nachbarschaftsprobleme

Troms liegt an der Spitze mit Nachbarstreitigkeiten in Norwegen. Wenn es anfängt zu schneien, freuen sich viele Menschen, andere wiederum werden gereizt. Der erste große Schneefall in Troms führte wieder zu Zoff unter den Nachbarn, wenn es um die Beseitigung des Schnees geht. Besonders in Tromsø, wo die Menschen dicht an dicht wohnen, wissen die Anwohner nicht wohin mit dem vielen Schnee. Oft landen einige Schippen der weißen Fracht auf dem Grundstück des Nachbarn. Die Wut darüber endet oft in Schlägereien, bis die Polizei erscheint. Viele Fälle von der Polizei und Klagen von genervten Nachbarn landen dann beim Konfliktrat in Troms und sind keine Seltenheit in den Wintermonaten. Bevor die Streitigkeiten eskalieren, rät der Konfliktrat rechtzeitig die kostenlose Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Quelle: NRK „Snakk i Norge“ weiterlesen