Veröffentlicht in Erlesenes in Norwegen, Hordaland

Die größte Pfefferkuchenstadt der Welt

Seit 1991 haben viele Kindergärten, Schulen, Firmen und zahlreiche Privatpersonen dazu beigetragen, dass Bergen jedes Jahr zu Weihnachten die weltgrößte und –schönste Pfefferkuchenstadt präsentieren kann.

In diesem Jahr wird die Pfefferkuchenstadt zum 25. Mal ausgestellt.

Terminübersicht:

https://www.visitnorway.de/event/die-grösste-pfefferkuchenstadt-der-welt/12411/

Veröffentlicht in Erlesenes in Norwegen, Südnorwegen

Tregaardens Weihnachtshaus

Im Stadtzentrum von Drøbak, südlich ca. 35 km von Oslo, befindet sich das einzige ganzjährig geöffnete Weihnachtshaus in Nordeuropa. „Tregaarden’s Julehus“. Auch das Postamt des Weihnachtsmanns liegen mitten am Marktplatz von Drøbak. Im Weihnachtshaus gibt es nahezu alles an Weihnachtsdeko, Kerzenständern, Servietten, norwegischen Wichteln, Weihnachtsmäuse, Tischdecken, Kerzen – alles, was zu Weihnachten gehört. Ein großer Teil des Warensortiments ist eigenes Design.

 

Hier findet der Besucher in dem Weihnachtsangebot bestimmt etwas Schönes.

 

Weihnachtsdekoration aus dem Tregaardens Julehus in Drøbak

Im Postamt des Weihnachtsmanns bekommt die Post einen eigenen, offiziellen Weihnachtsmann-Stempel.
Die Touristeninformation in Drøbak hat eine ständige Ausstellung von ca. 250 000 Briefen aus der ganzen Welt an den Weihnachtsmann. Am Hügel hinunter ins Zentrum von Drøbak stoßen Besucher auf das einzige offizielle Weihnachtsmann-Verkehrsschild Norwegens: Achtung Weihnachtsmann.

 

 

https://www.visitoslo.com/en/product/?TLp=181975

https://m.facebook.com/TregaardensJulehus/

Quelle und Fotos: Visit Norge

Veröffentlicht in Erlesenes in Norwegen, Sogn og Fjordane

Kick-Aktivitäten in Norwegen

Immer beliebter sind sportliche Aktivitäten in der Natur, um sich ordentlich auszupowern oder einen enormen Adrenalin-Kick zu erhalten. Treppen steigen in Hochhaustürmen,  Eisklettern, Wildwasser-Rafting, Bungee Jumping, Highlining, Cave Diving und Cliff Diving sind nur einige Extremaktivitäten. Um sich auszupowern, sind die bekannten „1268 Treppenstufen“ von Høyanger in Sogn og Fjordane hinauf zu gehen, beliebt. Es geht eine Loipe hinauf auf einen Berg, die einer Kabelbahn folgt. 1916 entstand sie mit dem Ausbau des Høyanger Kraftwerks. Der Eigentümer Statkraft hatte keine Verwendung für die 100 Jahre alte Anlage. Die alten Rohre, die Trolleybahn und die 1268 Treppen standen vor dem Abriß. Die Høyanger Kommune bewahrte die Anlage davor und richtet sie her, damit auf der Bergseite eine neue Attraktion für den Tourismus entsteht. Die Loipe ist ca. 600 Meter lang und hat einen Höhenunterschied von 311 Meter, verteilt auf 1286 Treppenstufen. Mit anderen Worten, nicht lang, aber fürchterlich steil.

Übrigens, die Aussicht von da oben ist grandios.

Beitragsfoto: Flickr Visitnorway.com