Veröffentlicht in Nordland, Oppland, Telemark

Alte Postkarten – Ferien in Norwegen

Vang im Valdres

Postkarte von Ende 1960, Norman, mit Opel Rekord B Baujahr 1966, Rastplatz Øraker, tumleøygarden.

Schon damals waren Ferien mit dem Campinganhänger sehr beliebt. Das Gebirge vom Vestlandet und das Klima vom Østlandet sind nicht zu schlagende Kombinationen, die die Natur in Vang zu etwas Besonderen machen. Weil die Bewohner aus Vang auch noch für ihr gutes Gemüt bekannt sind, ist das Resultat ein Gebirgsort, der sich an einem besonderen, schönem Fleck im Westen des Valdres befindet. Hier erlebt der Besucher einen Großteil des Jotunheimen, Teile von Skarvheimen, Angelgewässer, Almen, Ski- und Jagdgebiete und alles was er sich in der Wildnis wünscht.

Haukeliseter in der Hardangervidda

Haukeliseter, Postkarte von 1967, Norman.

Haukeliseter war schon immer ein wichtiger Rastplatz für Reisende, die am Haukelivegen von Ost- nach Westnorwegen oder in der anderen Richtung fahren. Ein hervorragender Ausgangspunkt für viele Wander- und Skirouten über die Hardangervidda in den Sommer- oder Winterferien.

 

Der Grat Besseggen in Jotunheimen

Besseggen über dem See Gjende, Postkarte Mitte 1960.

Der Besseggen ist nach dem Prekestolen in Rogaland die meistgegangene Wanderung in Norwegen und hat eine Art Kultstatus bekommen. „Alle“ wollen ihn einmal gegangen sein, und im Laufe einer kurzen Saison (Ende Juni bis Mitte September) können mehr als 30.000 Wanderer auf ihm unterwegs sein.

 

Gamle Strynefjellsvegen

Bjørnsonsvingen, Straße Videseter-Grotli Postkarte: Aune, um 1960

Die „Natursteinstraße“, so genannt wegen der großen, eindrucksvollen Randsteine, führt von Grotli im Osten über das Strynefjell nach Videseter im Westen.
Gebaut wurde diese 27 Kilometer lange Paßstraße um 1890. Sie war hier lange bis zum Bau der E 15 die einzige Verbindung von Ost nach West. Im Winter ist der Rv 258 auch heute noch geschlossen.

 

Fahrt mit Fähre von Bognes nach Skarberget Über den Tysfjord

Klar für eine Überfahrt mit der Fähre von Bognes aus über den  Tysfjord Postkarte:Mittet, abgestempelt 1964.

Früher waren die einzigen Verbindungen über die Fjorde im Westen die Fähren. Brücken gab es kaum. Die Urlauber, die in den Norden von Norwegen wollten, geduldeten sich oft mit Warten an den Fährhäfen. Der Tysfjord, in der nordnorwegischen Gemeinde Tysfjord kommune in Nordland, erstreckt sich vom inneren Teil des Vestfjords nach Süden. Der Fjord ist 59 km lang (von Korsnes bis Hellmobotn) und bei Hulløya 897 m tief. Die Hauptverbindung der Straße E 6 zwischen Nord und Süd hat heute noch eine einzige Fährüberfahrt. Sie läuft über dem Tysfjord mit häufigen Abfahrten.

Quelle: Det Gamle Norge

Beitragsbild: Klar für eine Überfahrt mit der Fähre von Bognes aus über den  Tysfjord
Postkarte:Mittet, abgestempelt 1964.

 

Ein Kommentar zu „Alte Postkarten – Ferien in Norwegen

  1. Die 60er Jahre! Großartig! Wenn man die Autos von damals sieht – als läge es schon 100 Jahre zurück! – Der junge Mann erinnert von seiner Statur Andreas Gabalier – der trägt auch eine ähnliche Sonnenbrille! 🙂 – Aber auch das Mädel am Straßenrand wurde wirklich nett ‚platziert‘. – Danke fürs Zeigen! LG Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.