Veröffentlicht in Buskerud, Ge(er)lesenes aus Norwegen

Krøderbanen – Die Museumsbahn in Norwegen

 

 

 

Die Krøderbanen ist die längste Museumsbahn Norwegens. Eröffnet im Jahre 1872 und geschlossen 1985, verkehrte sie als Normalspurbahn auf einer Länge von 26 Kilometer zwischen Krøderen und Vlkersund in der Provinz Buskerud. Der ebenfalls 1872 eröffnete Bahnhof Krøderen (siehe Bild oben) ist jetzt ein technisches Museum und alles ist wie in alten Zeiten erhalten.

 

 

Die alten Züge mit den Dampfloks sowie Triebwagen fahren in einer schönen Kulturlandschaft. Sie verkehren jeden Sonntag, in diesem Jahr vom 25. Juni bis 27. August 2017, zwischen Krøderen und Vikersund. Zusätzlich gibt es Spezialveranstaltungen und Thementage in der Sommerzeit.

 

 

Die Besucher fühlen sich zurück versetzt in die Zeit von 1920. Selbst alle Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an der Strecke, werden von Mitgliedern des Eisenbahnerclubs, in ihrer Freizeit, wie zu alten Zeiten durchgeführt.

 

🔗
Quelle: Det Gamle Norge, Krøderbanen.

🔗
Ballade über die Krøderbanen: https://www.nrk.no/video/PS*214493

🔗
Diverse Videoclips der Krøderbanen: http://www.njk.no/videoklipp

🔗
Fotos :Flickr Christopher Yapp, Normann, loose_grip_99

3 Kommentare zu „Krøderbanen – Die Museumsbahn in Norwegen

  1. das ist ein Abenteuer auf so eine Bahn aufzusteigen und bewundern die schöne Gegend!
    Danke für die Links dazu war wieder sehr interessant!
    Lieben gruss Elke

  2. Das wäre ein unbedingtes Muss für meinen Mann, denn Dampflokfahrten macht er gerne. Es dampft und qualmt dabei so schön. Ich verziehe mich dann lieber in das Innere der Bahn, damit ich eben diesem Dampf nicht so ausgesetzt bin. 🙂
    LG
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.