Veröffentlicht in Nordland, Troms

Click, raues naturschönes Norwegen

Schneeräumen der Straßen in Norwegen 3:8

Die Protagonisten der Räumfahrzeuge lassen uns in ihr Privatleben blicken. Margarete informiert ihren Chef über ihre Schwangerschaft. Ihre Tätigkeit im Räumdienst in Fiplingdalen ist für sie vor dem Saisonende zu Ende. Sie und ihr Mann organisieren das Alltagsleben, um mehr Freizeit miteinander mit dem Kleinen zu verbringen. Die Arbeitskollegen von Olav Johan im Haukelifjell versorgen ihn mit Tipps eine Freundin zu finden. Nette ledige Mädels beim Haukeliseter gibt es einige. Die Männer vom Räumdienst gehen dort jeden Tag zum Essen. Ob da etwas klappt? Terje in Tromsø hat ein freies Wochenende und überredet seinen Vater, wie in alten Zeiten, zum Eisfischen zum Fluss Barduelva zu fahren. Ob dem Vater das Spaß macht, wie früher vor seiner langjährigen Parkinson-Krankheit? Terje bezweifelt das.

https://tv.nrk.no/serie/broeyt-i-vei/DNRR22000316/sesong-3/episode-3#t=14m29s

Quelle: NRK

Teil 1
https://tv.nrk.no/serie/broeyt-i-vei/DNRR22000116/sesong-3/episode-1

Teil 2

https://tv.nrk.no/serie/broeyt-i-vei/DNRR22000216/sesong-3/episode-2

Für Nutzer von Handys oder Tablets kann eine App von NRK TV bei Google Play heruntergeladen werden.

Veröffentlicht in Sør-Trøndelag

Click raues naturschönes Norwegen

Norwegens schönste Jahreszeit – Der Winter

In Mittelnorwegen, nahe der schwedischen Grenze, in einer der kältesten Regionen Europas, leben spannende Menschen, die packende Geschichten zu erzählen haben. Zum Beispiel über eines der härtesten Schlittenhunderennen überhaupt oder einen der Wenigen Flugplätze auf einem zugefrorenen See.
Bis zu minus 50 Grad Celsius wurden in Mittelnorwegen, nahe der schwedischen Grenze, schon gemessen. Es ist eine der kältesten Regionen Europas, in der trotzdem oder genau deshalb spannende Menschen leben, die packende Geschichten zu erzählen wissen. ….
(Verfügbar bis 9.3.2018)
Veröffentlicht in Oppland, Svalbard, Troms

Snakk i Norge

Schlimme Tunnelverhältnisse in Troms

In Nordnorwegen fehlt bei vielen Tunnels eine Sicherung vor Frost und Wasser. Deshalb gleichen die Tunnels einer exotischen Grotte unter einem Gletscher, wie der kaum befahrbare 870 Meter lange Ørnfjordtunnel in Lenvik in Troms. „Dass noch kein Unglück durch herabstürzendes Eis passierte, ist reines Glück“. meint die Taxifahrerin Jorunn Enoksen. (Wer einen Blick auf den Tunnel werfen will)
https://www.nrk.no/troms/laerer-foler-hun-kjorer-gjennom-tunnelen-med-livet-som-innsats-1.13858935 „Snakk i Norge“ weiterlesen